Materialien

Materialien für Schreibtische

Nicht nur Holz ist als klassischer Baustoff für Schreibtische immer gefragt, sondern auch Stein, Glas und Metall werden für Schreibtische verwendet. Damit kann sich ein Schreibtisch perfekt in jeden Einrichtungsstil integrieren.

Das klassische Material für Schreibtische

Vollholz war schon vor hundert Jahren ein edler Baustoff und bis heute hat sich daran nichts geändert. Schreibtische aus Eiche, Mahagoni, Ebenholz oder Kirsche zeichnen sich durch ihre intensiven Farben und schöne Maserungen im Holz aus und passen zu jedem Einrichtungsstil. Schreibtische mit Schubladen und abschließbaren Fächern aus Vollholz sind langlebig und werden oft von Generation zu Generation weiter vererbt.

Da Edelhölzer teuer sind, gibt es auch eine günstigere Variante, die furnierten Hölzer. Optisch auf den ersten Blick oft nicht vom Echtholz zu unterschieden und in vielen Farben und Maserungsmustern zu haben, sind furnierte Hölzer voll im Trend.

Die modernen Baustoffe für Schreibtische

Glas und Metall, vor allem Aluminium, gewinnen immer mehr an Bedeutung für Möbel und Einbauten. Schreibtische aus Metallrahmen mit einer Glasplatte fügen sich vor allem in moderne Einrichtungsstile perfekt ein und durch das optisch leichte Glas wirken auch große Tische nicht wuchtig oder erdrückend. Aluminium für den Rahmen oder die Tischfüße verwendet, lässt auch im modernen Wohnstil einen Schreibtisch edel und hochwertig wirken.

Marmorplatten sind eine weitere Möglichkeit, ohne Holz Möbel zu bauen und vor allem große Schreibtische in Büros wirken aus diesem edlen Naturstein mehr als imposant. Die Verbindung edler Hölzer mit Marmor stellt die edelste Klasse der Schreibtische dar und wer sich so ein Büromöbel gönnt, trennt sich meist nie mehr davon.